.st0{fill:#FFFFFF;}

Glutathion 

 August 7, 2020

By  Max

Glutathion - körpereigener Superstoff?

In den letzten etwa zehn Jahren ist das Wort "Antioxidans" zu einem Schlagwort in der Gesundheitsbranche geworden. Es wird oft erwähnt und wenn Sie sich mit Ernährung beschäftigt haben, wissen Sie vielleicht, dass Beeren voll von Antioxidantien sind, ebenso wie grünes Gemüse, Kaffee, Butter, Fisch und viele andere Lebensmittel.

Es ist großartig, dass es Antioxidantien ins Rampenlicht geschafft haben, denn im Gegensatz zu einigen Gesundheitstrends sind Antioxidantien wirklich ein wichtiger Bestandteil zur Verbesserung Ihrer Leistungsfähigkeit. Sie neutralisieren freie Radikale und verhindern Zellschäden, sowie Entzündungen. Freie Radikale sind auch ein Treiber des Alterungsprozesses, so ist es nicht verwunderlich, dass Antioxidantien das Risiko der meisten großen altersbedingten Krankheiten verringern. Es gibt Hunderte von Antioxidantien, von denen jedes einzigartige Vorteile hat. Dieser Artikel wird sich auf das stärkste im menschlichen Körper konzentrieren: Glutathion. Antioxidantien wie Vitamin C und Liponsäure sind enorm wichtig, aber wenn es darum geht, freie Radikale zu neutralisieren, sind die Stoffe im Vergleich zu Glutathion schwächer - so sehr, dass die Forscher Glutathion als "das Meisterantioxidans" bezeichnet haben. Jede einzelne Zelle in Ihrem Körper produziert Glutathion, was es zu einem entscheidenden Aspekt der Immunität und Entgiftung macht.

Struktur

Glutathion ist ein schwefelhaltiges Molekül, das jede Zelle in Ihrem Körper aus den drei Aminosäuren L-Glutamin, L-Cystein und L-Glycin bildet. Die Synthese ist ein zweistufiger Prozess: 

Im ersten Schritt wird aus Glutaminsäure und Cystein γ-Glutamylcystein gebildet. Dieser Schritt Bedarf Energie und somit wird ein ATP verbraucht, damit das Enzym Glutamatcysteinligase (GCL) die ω-Peptidbindung zwischen den beiden oben genannten Aminosäuren knüpfen kann. 

Im zweiten Schritt wird dann lediglich ein Glycin Molekül an die Kette angehangen. Das fertige Produkt heißt dann Glutathion und erfüllt zahlreiche Funktionen im Körper. [1]

Funktion

Glutathion schützt Fette vor Oxidation, unterstützt energieerzeugende Mitochondrien, stärkt die Abwehrkräfte und sorgt dafür, dass das Gehirn auf dem Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit arbeitet. Glutathion hilft anderen Antioxidantien wie Vitamin C auf und macht diese effektiver bei der Bekämpfung von Entzündungen.

Glutathion selbst schützt auch vor Entzündungen, Toxinen, freien Radikalen und Krankheitserregern. Du kannst es dir als das natürliche Entgiftungsmittel deines Körpers vorstellen: Dieses starke Antioxidans wird zu einem Cofaktor für Dutzende von Entgiftungsenzymen, die schädliche freie Radikale neutralisieren.

Darüber hinaus ist Glutathion auch beteiligt and der Synthese von Leukotrienen und Prostaglandinen, welche wiederrum in der Regulierung von Entzündungsreaktionen von Bedeutung sind.

Glutathion ist außerdem wichtig in der Entgiftung von Formaldehyd, dessen negative Wirkungen jeder schonmal erlebt hat. Es wird vermutet, dass die Akkumulation von Formaldehyd nach hohem Alkoholkonsum unter Anderen für den "Kater" am nächsten Tag verantwortlich ist. 

Bei einer Überdosis von Acetaminophen (Paracetamol) oder Brombenzol wird mithilfe des Enzyms Glutathion-S-Transferase Mercaptursäure hergestellt, welche dann ausgeschieden werden kann. Dieser Prozess ist enorm wichtig im Abbau von Xenobiotika wie den oben genannten Substanzen und wird durch Glutathion überhaupt erst ermöglicht. 

Da Cystein einer der drei Hauptbestandteile von Glutathion ist, kann außerdem annehmen, dass es als Speicher verwendet werden kann, sollte einmal zu wenig Cystein vorhanden sein. Cystein ist wichtig da es über die Ausbildung von Disulfidbrücken Strukturbildende Eigenschaften hat. [1]

Supplementierung

Ihr Körper stellt sein eigenes Glutathion her und verwendet es, um Entzündungen, Infektionen, Stress und Giftstoffe aus Ihrer Ernährung und Umgebung zu bekämpfen. Ein stressiger Alltag kann Ihre Glutathionspeicher jedoch schnell entleeren. An dieser Stelle ist eine Supplementierung hilfreich und kann den Körper bei der Neutralisierung von freien Radikalen, sowie beim Abbau von Medikamenten oder auch Alkohol unterstützen! 

Was genau sind freie Radikale ?

Freie Radikale umfassen eine Reihe von Stoffen, welche je nachdem and welcher Stelle sie ansetzen entweder schädlich oder auch nützlich sein können. Beispiele für diese Stoffe sind Wasserstoffperoxid (H2O2), Hydroxylgruppen (OH-) oder Superoxid (O2-). Ein Merkmal was diese Stoffe alle gemeinsam haben, ist ihre hohe Reaktivität, welche in der Ladung der Moleküle begründet ist. Stoffe in der Natur sind stets bestrebt eine neutrale Ladung zu erreichen, also die Selbe Menge Protonen wie Elektronen zu besitzen. Durch diverse Umwelteinflüsse wie Hitze, UV-Strahlung, Ionisierende Strahlung (alpha, beta oder gamma Strahlung), Zigarettenrauch und andere Umweltgifte können Stoffe salopp gesagt "aus dem Gleichgewicht" kommen, sodass von Molekül A ein Elektron gelöst wird, nun frei beweglich ist, und sich auf die Suche nach einem neuen Molekül macht. Dieses Mikroskopische Ungleichgewicht kann makroskopisch Gewebeschäden wie Krebs verursachen.[2]

Freie Radikale sind aber auch ein wesentlicher Bestandteil von Immunantworten, da Phagozyten (Neutrophile, Makrophagen, Monocyten) reaktive Sauerstoffspezien (ROS) nutzen, um Krankheitserreger wie Bakterien zu eliminieren (sog. "oxidative burst").  Man muss dieses Thema also etwas differenzieren, da ROS durchaus eine wichtige Aufgabe in Lebewesen erfüllen. 

Pures Glutathion

Glutathion in seiner reinsten Form von höchster Qualität.

Hält sich lange und ist frei von Magnesium Stearat.

Liposomales Glutathion

Neuartige Darreichungsform von Glutathion mit verbesserter Bioverfügbarkeit.


  • Zu große Mengen von freien Radikale erhöhen den oxidativen Stress und entleeren schnell den Glutathion-Speicher. Das macht Sinn wenn man bedenkt, dass Ihre Leber das größtes Glutathion-haltiges Organ ist und  eine entscheidende Rolle bei der Entgiftung spielt. Glutathion reduziert Schwermetalle, freie Radikale und andere Giftstoffe, indem sie diese in die Galle und den Darmtrakt zur Ausscheidung trägt.
  • Da es so wichtig ist, Entzündungen und Toxine im Körper zu reduzieren, bevor sie schwanger werden, können Glutathionpräparate helfen, die Fruchtbarkeit zu steigern.[3]
  • Toxische Belastung wird zu einem oft übersehenen, schlafhemmenden Täter. Glutathion kann Ihrer Leber helfen, schlafstörende Giftstoffe zu entfernen. Ein besserer Schlaf wird Ihnen wiederum helfen tagsüber aktiver zu sein und mit Alltagsstress besser umgehen zu können.[4]
  • Glutathion ist auch eine Trainingsergänzung. Hohe Glutathionspiegel verbessern Ihre Muskelentwicklung, Kraft, Ausdauer und Regenerationszeit. [5]

Gesundheitliche Vorteile von Glutathion


Bekämpft oxidativen Stress

Glutathion reduziert reaktive Sauerstoffspezies (ROS) und oxidativen Stress im Körper, die sonst Zellen und DNA schädigen würden. Im Wesentlichen kann die Senkung von chronisch stark oxidativem Stress das Risiko von Krebs, Entzündungen, Hirnschäden und einer Reihe anderer Gesundheitsprobleme verringern. Glutathion ist ebenso wichtig für die Regeneration anderer Antioxidantien, die Ihr Körper benötigt, wie die Vitamine C und E. Es erhöht somit Ihre gesamte antioxidative Abwehr.[6]



Reduziert Entzündungen

Glutathion blockiert die Produktion der meisten entzündlichen Zytokine. Wenn Sie unter chronischen Gesundheitsproblemen leiden, sind Zytokine das Produkt von aktivierten Immunzellen, die Sie in einem Zustand konstanter Entzündungen halten. Glutathion setzt hier an zwei Stellen an: 


Einerseits verursachte ein Glutathionmangel bei Mäusen  Entzündungen, sodass eine Supplementation von Vorteil ist. Andererseits hat Glutathion die Funktion schon existierende Entzündungsreaktionen zu minimieren. Dies deutet darauf hin, dass Glutathion und Entzündungen in einer sehr engen, wechselseitigen Beziehung stehen. 


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Erhöhung des Glutathionspiegels - insbesondere bei Mangel - die Entzündung im Körper reduziert. Aber es wird ebenso wichtig sein, die zugrunde liegende Ursache Ihrer entzündungsbedingten Probleme aufzudecken, um sie wirklich zu überwinden. [7]



Anti-Aging Effekte

Mit weniger Glutathion können freie Radikale den Körper schädigen und den Alterungsprozess, sowie den kognitiven Abbau beschleunigen. Ungleichgewichte im Glutathionspiegel beeinflussen auch das Immunsystem und schwächen die Fähigkeit, Krankheitserreger zu bekämpfen. Mehrere Studien haben ergeben, dass der Körper weniger von diesem Antioxidans herstellt, wenn er altert. [8]

Aus all diesen Gründen kann das Wiederauffüllen des Glutathionspiegels den Alterungsprozess verlangsamen, die Knochen stärken und einen altersbedingten kognitiven Rückgang verhindern.



Schutz des Gehirns

Das Gehirn ist ein extrem anspruchsvolles, energieforderndes Organ. Es verbraucht etwa 20% des Sauerstoffs im ganzen Körper, obwohl es nur etwa 2% des Körpergewichts einnimmt.

Reaktive Sauerstoffspezies werden kontinuierlich erzeugt, während das Gehirn Kraftstoff für Energie verbrennt (dies wird als oxidativer Stoffwechsel bezeichnet). Das Gehirn muss diese eliminieren, um gesund zu bleiben. Genau in diesem Prozess spielt Glutathion eine Schlüsselrolle.


Wenn Sie eine Gehirnstörung oder eine schlechte kognitive Funktion haben, ist es wichtig, das Gehirn mit genügend Bausteinen zu versorgen, um Glutathion und andere Antioxidantien herzustellen. Sie sollten sich vor Allem hier für Produkte mit hervorragender Bioverfügbarkeit entscheiden, die die Blut-Hirn-Schranke durchdringen können.[9]



Bekämpfen von Infektionen

Virusinfektionen überschwemmen den Körper und die Zellen mit oxidativem Stress, verursacht durch Entzündungen und verbrauchen mehr Glutathion.

Bei vielen Krankheiten - von AIDS über Tuberkulose bis hin zu COPD, Grippe und Alkoholismus - ist eine schlechte Immunität und ein erhöhtes Infektionsrisiko mit einem niedrigen Glutathionspiegel verbunden.

Sobald Glutathion aufgebraucht ist, verlieren Immunzellen ihre Fähigkeit, Infektionen zu bekämpfen. Acetylcystein (NAC), das zur Herstellung von Glutathion im Körper verwendet wird, stellte die Fähigkeit der Immunzellen wieder her, die Bakterien abzutöten.

In einer weiteren Studie half die Aufrechterhaltung des Cysteinspiegels, Glutathion in Schach zu halten. Im Gegenzug gewannen Immunzellen wieder an Kraft, um Mikroben zu zerstören. Die schwefelreiche Aminosäure Cystein ist der wichtigste Baustein für Glutathion und bestimmt, wie schnell dieses Antioxidans produziert wird.[10]


Darmgesundheit

Das wichtigste Enzym, dass an der Eliminierung freier Radikale beteiligt ist, heißt Glutathionperoxidase. Dieses Enzym verwendet Glutathion und benötigt Selen, um mit Schadstoffen zu arbeiten. Hohe Konzentrationen dieses Enzyms deuten auf mehr oxidativen Stress hin, der neutralisiert werden muss.


Dieses Enzym hilft auch bei der Erneuerung der Darmwand. Es schützt die Schleimschicht, die den Darm bedeckt, und stärkt die Darmschleimhaut. Dies konnte in Studien an Tieren nachgewiesen werden. 


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie die folgenden Schritte unternehmen können, um Ihre Darmgesundheit und Heilung zu verbessern:

Erhöhen Sie Ihre Aufnahme von cysteinreichen Lebensmitteln, wie z.B. eiweißreichen tierischen Quellen. Sie können auch pflanzliche Lebensmittel verwenden, aber diese werden eher eine negative Reaktion auslösen, wenn Sie bereits Darmprobleme haben.

Ergänzung mit Glutathion oder seinen Bausteinen (Glutamin, Glycin und Cystein)

Erhöhen Sie Ihre Selen-Nahrungsaufnahme und stellen Sie sicher, dass Ihr Selen-Blutspiegel nicht niedrig ist.

Liposomales Glutathion

Stark erhöhte Bioverfügbarkeit durch Innovative Form der Darreichung mithilfe von Liposomen. 

Pures Glutathion

Glutathion in seiner reinsten Form von höchster Qualität.

Hält sich lange und ist frei von Magnesium Stearat.

N-Acetylcystein

Vorstufe der Glutathionsynthese. Mit Selen und 600mg NAC! 

Über den Autor

Max

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere unseren Newsletter !

>